top of page

WALK for the PLANET
- Ein Film von Marco Keller -

Vom Regisseur von "AGROkalypse", "Rhythm & Resistance"
und "OLINDA - Heartbeats of Brazil"


- Diese Homepage befindet sich noch im Aufbau -
 

Ein Dokumentarfilm über eine Umweltfriedensbewegung. Ein Porträt von Menschen, die durch einen eindrucksvollen Klimamarsch von Deutschland bis nach Südeuropa die Erderwärmung ins öffentliche Bewusstsein rufen.

Ein umweltpolitisches Roadmovie, das die Geschichte
einer neuen Klimabewegung erzählt.

Drei junge Menschen gründen in Freiburg eine Umweltinitiative. Lisa, Luca und Merlin möchten nicht länger tatenlos bei der Erderwärmung zusehen, sondern die Klimakrise ins öffentliche Bewusstsein rufen. Gemeinsam mit Freunden bereiten sie sich auf einen mehrmonatigen Klimamarsch, den „Walk for the Planet“, vor. Ihr Ziel: das Mittelmeer, das sie mit selbst gebauten Solar-Lastenanhängern erreichen wollen. Geprägt wird die Bewegung durch interessante Gruppenprozesse, durch kräftezehrende Herausforderungen und durch eindrucksvolle Begegnungen.

VERSCHIEDENE EINDRÜCKE ZUM FILM

STIMMEN

Die Bewegung hinter dem „Walk for the Planet“ trägt den Namen „Planet Earth Movement“. Sie entstand zeitgleich zu „Fridays for Future“ und wurde Zeugnis einer eindringlichen Zeit, die von bedeutsamen Klimaschutzaktionen geprägt war.

„Ein inspirierendes Erlebnis, diese hochmotivierten Leute auf ihrem Walk for the Planet zu begleiten. Dabei lässt der Film nicht nur die tiefe Überzeugung der Engagierten spüren, sondern zeigt auch eindrücklich die Reaktionen und Emotionen aus dem Umfeld, die von Überraschtheit und Begeisterung bis hin zu Irritation und Betroffenheit reichen. Mutmachend!" (Eine Welt Forum Freiburg)

"Der Film „Walk for the Planet“ zeigt, welche Kräfte im gemeinsamen Handeln stecken, zeigt aber auch die Grenzen des Machbaren und die unseres Planeten." (Solare Zukunft)

"Der neue Film von Marco Keller dokumentiert den Klimamarsch einer deutschen
Umweltbewegung von Freiburg ans Mittelmeer - eine eindrucksvolle individuelle Antwort auf die Klimakrise. Wie kann individuelle und wie kann menschenrechtspolitische Verantwortung hinsichtlich der Klimakrise aussehen? Die Klimakrise ist eine Menschenrechtskrise und stellt Fragen an das Selbstverständnis unserer Gesellschaft."
(Marie Luise Lauterbach, Klima und Menschenrechte/Amnesty International)

FILMINHALT

DER FILM

„Walk for the Planet“ erzählt die Geschichte einer eindrucksvollen Umweltbewegung. Der Dokumentarfilm zeigt, wie sich eine Handvoll Aktivisten von Freiburg auf einen eintausend Kilometer langen Weg nach Südeuropa aufmachen. Mit der Gruppe reist die Hoffnung, möglichst viele Menschen mit globalen Umweltthemen zu erreichen.

Und gleich zu Beginn der Reise wird klar, dass sich die Gruppe fast unerreichbare Ziele gesetzt hat. Beinahe unbeirrt von unzähligen Schwierigkeiten werden die Teilnehmenden in vielen, nicht alltäglichen Situationen, gezeigt. Bei der Suche nach Übernachtungsmöglichkeiten, bei der Organisation des Lagercamps, bei der komplexen Routenplanung, der Beschaffung von Lebensmitteln, bei Reparaturen der Solarmobile und bei der Umsetzung von liebevoll gestalteten Umweltveranstaltungen. Oft sind es kleine Momente und Begegnungen mit hilfsbereiten Menschen, die das Vorhaben immer wieder vor dem Scheitern retten. So wird der „
Walk for the Planet“ zu einer Reise der Mitmenschlichkeit und zum Symbol dafür, wie gemeinsam auch schwierigste Herausforderungen gemeistert werden können.

Die Bewegung entstand zeitgleich zu „Fridays for Future“ und wurde Zeugnis einer besonderen Zeit, die von bedeutsamen Klimaschutzaktionen geprägt war. Der Freiburger Filmemacher Marco Keller (AGROkalypse, Gutes Soja, schlechtes Soja), selbst Mitinitiator des „Walk for the Planet“ , hat das Projekt über ein Jahr begleitet und war die komplette Strecke mitgekommen.

Authentisch und ungeschönt, bewegend und ansteckend: Sofort möchte man die Ärmel hoch krempeln und mitlaufen. Eine Gruppe beeindruckender junger Menschen mit keinem geringeren Ziel als wachzurütteln - bei den Zuschauer*innen kommt die Botschaft an - unaufdringlich und Mut machend. (Weltladen Herdern)

Plakat Walk for the Planet Schwellenwert 2.jpg

WALK FOT THE PLANET
Genre: Dokumentarfilm
Buch, Regie, Kamera & Ton: Marco Keller
Schnitt: Horst Hildbrand, Marco Keller
Dramaturgie: Barbara Toennieshen, Horst Hildbrand, Marco Keller
Musik: Superdirt², Maia Geist, Samadhi, Lisa Mae
Produktion: Coreoperation – Bewegte und bewegende Bilder


 

Verfügbare Sprachen: Deutsch
Filmlänge: ca 70 Minuten
Fertigstellung: 2024


DER FILM AUF SOCIAL MEDIA

www.instagram.com/walkfortheplanet.derfilm

DIE UMWELTINITIATIVE DES WALK FOR THE PLANET
bei FACEBOOK und INSTAGRAM


www.facebook.com/Planetearthmovement
www.instagram.com/walk.for.the.planet

vlcsnap-2023-09-12-13h55m30s199 k.jpg

Eine beeindruckende Dokumentation über eine Gruppe von Menschen, die uns deutlich macht, wie wichtig unser Planet für seine Bewohner:innen ist. … und, dass wir gemeinsam viel bewegen können." (Solare Zukunft)

COREOPERATION e.V. Freiburg
Gemeinnütziger Verein für Entwicklungszusammenarbeit, Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit 

Koordinationsgruppe Klimakrise und Menschenrechte
von AMNESTY INTERNATIONAL

Kulturamt Stadt Freiburg, Filmförderung 2024

FILMTOUR

FILMTOUR

Für eine Filmvorführung bieten sich Kooperationen mit regionalen Umweltinitiativen und Aktionsgruppen an.
Wir sind sehr aufgeschlossen für ein Rahmenprogramm und freuen uns über Ideen dazu. Regisseur Marco Keller steht mit seinen weitreichenden Erfahrungen und als Mitinitiatior des WALK FOR THE PLANET gerne für Filmgespräche zur Verfügung.


Wir freuen uns, wenn WALK FOR THE PLANET auf möglichst vielen verschiedenen Veranstaltungen gezeigt und diskutiert werden wird.

BILDEINDRÜCKE ZUR FILMTOUR

befindet sich noch im Aufbau...

Film zeigen!

FILM ZEIGEN!

Du willst "WALK FOR THE PLANET" in deiner Stadt oder Gemeinde zeigen? Super! Mit deinem Engagement unterstützst du die Verbreitung des Films und du setzst dich aktiv für Umweltthemen ein.

Kinobetreibende
buchen bei uns zu dem branchenüblichen Tarif. Für die Kontaktaufnahme schicken Kinobetreibende uns eine schnelle Info (E-Mail, Telefonnummer und Name), und wir melden uns umgehend zurück. Unsere Email lautet: vertrieb@coreoperation.de
 
Private Unterstützende, Organisationen und Bildungseinrichtungen
Du magst uns unterstützen und den Film im Kino in deiner Nähe, im Bürgerzentrum, der Uni oder wo auch immer vorführen? Kein Problem. Schicke uns einfach deine Kontaktdaten und beschreibe uns deine Idee. Bei einer selbstorganisierten Veranstaltung kannst du Eintrittsgelder verlangen oder nach der Vorführung um eine Spende bitten. So finanzierst du die Vorführlizenz und darüber hinaus vielleicht auch Gelder für deinen eigenen Verein oder deine Initiative. Mit "Lizenz" ist gemeint, dass wir dich bitten, eine Gebühr für das Zeigen des Films zu zahlen. Das hilft uns, die enormen Kosten für den Film, die wir an vielen Stellen selbst aufgebracht haben, auf möglichst viele Schultern zu verteilen. Der Vertrieb des Films und unsere Kampagnenarbeit verschlingen außerdem sehr viel Geld. Eine nicht-kommerzielle Lizenz für eine kleine Veranstaltung (bis 20 Personen) kannst du bereits für 50,- Euro bei uns buchen. Kommerzielle Lizenzen und größere Veranstaltungen sind hingegen teurer. Bitte frage erst nach einem Termin und lass diesen von uns bestätigen.

Wenn du den Film zusammen mit dem Regisseur Marco Keller zeigen möchtest oder wenn wir dir Film und Werbematerial per Post zusenden sollen, kannst du das in deiner Email an uns einfach mit angeben. Wir benötigen zudem die Info, wann und wo du eine Veranstaltung planst und mit wie vielen Gästen du rechnest. Unsere Email lautet: vertrieb@coreoperation.de

vlcsnap-2023-09-12-13h39m24s194 k.jpg
HINTERGRUND

HINTERGRUND UND AKTUELLES

Befindet sich noch im Aufbau...

REGIE

DIRECTOR´S  STATEMENT

„In Zeiten, in denen unsere Gesellschaft sich immer öfter in Unsicherheit, Spaltung und Hoffnungslosigkeit wiederfindet, ist es mir ein persönliches Anliegen, mit meinem Dokumentarfilm „WALK FOR THE PLANET“ ein mutmachendes Statement zu setzen. Als Mitinitator dieser Umweltbewegung durfte ich die Gruppe, die der Film zeigt, über mehrere Jahre begleiten. Dabei konnte ich viel über mich selbst lernen, über nachhaltiges Leben, über körperliche Belastungen, technische Schwierigkeiten, wechselnde Gruppendynamiken und darüber, unmöglich Scheinendes möglich zu machen. Die Klimakrise kann eine Chance für uns alle sein, durch die wir gemeinsam wachsen. Sie ist eine Herausforderung für alle Generationen, die sich nur bewältigen lässt, wenn wir zusammen arbeiten."
(Marco Keller)

Regissuer Marco Keller. 2011 ausgezeichnet mit dem Deutschen Filmpreis Die Golgende Filmspule

Filmografie (Auszug)

- "Rhythm & Resistance" 2022

Kinodokumentarfilm. Ausgezeichnet mit dem zweiten Platz der Lateinamerikanischen Filmtage in Leipzig
-
"OLINDA - Heartbeats of Brazil" 2021
Kinodokumentarfilm
- "
AGROkalypse - Der Tag, an dem das Gensoja kam" 2016
Kinodokumentarfilm. Über 160 Mal in Deutschland vorgeführt.
-
"KAHLSCHLAG - Der Kampf um Brasiliens letzte Wälder"  2011
Kinodokumentarfilm
- "Gutes Soja, schlechtes Soja" 2014
ZDF TV-Reportage
- "
Afghanistan - Aufbruch wohin?" 2006
SWR TV-Reportage
- "
Die roten Drachen und das Dach der Welt" 2008
Kinodokumentarfilm

Mehr Infos zu den Filmen von Marco Keller gibt es unter www.coreoperation.de

 

PLAKAT

FILMPLAKAT

Plakat Walk for the Planet Schwellenwert 2.jpg
FOTOS

FOTOS

Diese Bilder können heruntergeladen werden und dürfen zur Bewerbung von Veranstaltungen oder zur Berichterstattung frei verwendet werden. Weiteres Promomaterial steht anbei zum Download zur Verfügung.

PROMOMATERIAL ZUM DOWNLOAD

Aushänge, Plakat und Filmbilder für die Bewerbung von Veranstaltungen.

Befindet sich noch im Aufbau...

MATERIAL
PRESSE

STIMMEN ZUM FILM

Eine beeindruckende Dokumentation über eine Gruppe von Menschen, die uns deutlich macht, wie wichtig unser Planet für seine Bewohner:innen ist. … und, dass wir gemeinsam viel bewegen können." (Solare Zukunft)

"Der neue Film von Marco Keller dokumentiert den Klimamarsch einer deutschen
Umweltbewegung von Freiburg ans Mittelmeer - eine eindrucksvolle individuelle Antwort auf die Klimakrise. Wie kann individuelle und wie kann menschenrechtspolitische Verantwortung hinsichtlich der Klimakrise aussehen? Die Klimakrise ist eine Menschenrechtskrise und stellt Fragen an das Selbstverständnis unserer Gesellschaft."
(Marie Luise Lauterbach, Klima und Menschenrechte/Amnesty International)

„Ein inspirierendes Erlebnis diese hochmotivierten Leute auf ihrem Walk for the Planet zu begleiten. Dabei lässt der Film nicht nur die tiefe Überzeugung der Engagierten spüren, sondern zeigt auch eindrücklich die Reaktionen und Emotionen aus dem Umfeld, die von Überraschtheit und Begeisterung bis hin zu Irritation und Betroffenheit reichen. Mutmachend!" (Eine Welt Forum Freiburg)

"Der Film „Walk for the Planet“ zeigt, welche Kräfte im gemeinsamen Handeln stecken, zeigt aber auch die Grenzen des Machbaren und die unseres Planeten." (Solare Zukunft)

Authentisch und ungeschönt, bewegend und ansteckend: Sofort möchte man die Ärmel hoch krempeln und mitlaufen. Eine Gruppe beeindruckender junger Menschen mit keinem geringeren Ziel als wachzurütteln - bei den Zuschauer*innen kommt die Botschaft an - unaufdringlich und Mut machend. (Weltladen Herdern)

FUNDING

CROWDFUNDING für die Doku und die Filmtour

UNTERSTÜTZE die unabhängige Kinoproduktion  von "WALK FOR THE PLANET" und den Vertrieb für die bundesweite Kinotour
Da unsere hohen Postproduktionskosten längst nicht gedeckt sind, freuen wir uns über finanzielle Unterstützung für den Film und für die bundesweite Kinotour. Mehr Infos dazu gibt es auf unserer Crowdfunding-Seite bei Betterplace. Über den Link auf der rechten Seite gelangt man direkt dorthin und kann dort jederzeit spenden (die Beträge sind steuerlich absetzbar).


VIELEN DANK ALLEN FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG UNSERER UNABHÄNGIGEN FILMARBEIT!

KONTAKT

KONTAKT & FILMBUCHUNG

"WALK FOR THE PLANET" ist verfügbar als DCP, MP4 & MOV (HD Format). Den Film gibt es in deutschter Sprache. Trete einfach mit uns in Kontakt, wenn du den Film für eine Kinovorführung oder für einen anderen Event buchen möchten.

Coreoperation 
- Bewegte und bewegende Bilder
Freiburg im Breisgau

 

Mobil        (+49) 0179/2044834      
Email        vertrieb@coreoperation.de

IMPRESSUM UND DATENSCHUTZ (bitte hier klicken)

bottom of page